Festberichte
  GÖLÄ - Urchig     Über uns ...     Unsere CD     Jahresprogramm  
Allgemein:
Startseite
Gästebuch
Fotogalerie
Videogalerie
Links
Sitemap
Kontakt

Festberichte

58. Zentralschweizerisches
Jodlerfest March 2012 in Lachen SZ
vom 22.-24.06.2012



Vortrag: 1297
Kategorie: JG
Unterverband: ZSJV
Klasse: 1
Festlied: «Abigjuitz»
von Emil Wallimann
Leitung: Stadelmann Franz-Markus, Luzern


Tongebung Wohlklingend, locker, beweglich. Resonanzvoller Chorklang mit vorbildlichem Stimmenausgleich. Klangvolle Jodelstimmen mit gut ausgebildeter Jodeltechnik.
Aussprache Die Jodelvokalisation ist gut abgestimmt, passend und abwechslungreich gewählt. Der Text im 3. Teil wirkt prägnant und sehr gut verständlich.
Harmonische
Reinheit
Intonation in B-Dur; leichte Steigtendenz nach H-Dur. Gesamthaft sehr schönes, gepflegtes Klangbild mit grösstenteils reiner Intonation, bloss vereinzelte, kaum nennenswerte, leicht getrübte Stellen, zB im 2. Teil JT 2, 15 und im 3. Teil JT 9, 11.
Rhythmik Exakt, präzis mit klar erkennbarer Metrik. Beweglicher, schöner und spannungsvoller Melodiefluss.
Dynamik Bestens erarbeitet, sehr differenziert von "piano" bis "forte" mit ausgeprägtem, passenden Spannungsaufbau und glanzvollen Höhepunkten. Im 2. Teil erscheinen die Begleitstimmen ab JT 25 etwas wuchtig. Im 3. Teil textgemäss gestaltet, man spürt den "Abigwind" kommen.
Gesamteindruck Mit ihren schönen Stimmen sind die Heimatchörli-Jodlerinnen engagiert und "voller Power" am Werk. Der Abigjuitz wird kontrastreich, begeisternd, ausdrucksstark, mit bemerkenswerter Gestaltung und freudiger Ausstrahlung glaubhaft vorgetragen. Wir freuen uns mit dem Publikum und geniessen den Vortrag, welcher Herz und Ohr erfüllt.
Jurorin Marie-Theres Bieri